AL WALSER

                www.alwalser.com

AL WALSER, GRAMMY
1.png
2.png
3.png

Al Walser's Biografie liest sich wie die Erfüllung des amerikansichen Traumes schlechthin. In Lausanne geboren und als erster "Biracial" (schwarz/weiss) Bürger des «Ländles» gilt der Schweiz-Liechtensteiner Al Walser als wahrer Vorleber des “Alles ist Möglich” Prinzips. Vom ganz Kleinen, ins ganz Grosse. In der Schweiz geboren, in Liechtenstein aufgewachsen, gilt der heutige GRAMMY® Gewinner Al Walser als eine der inspirierendsten Persönlichkeiten, die zum Einen aus dem Schweiz-Liechtensteinischem Raum stammen und es in der internationalen Entertainment Branche geschafft haben. Als Moderator erster Stunde des Landessenders Radio Liechtenstein, machte sich Walser, der damals gleichzeitig das Liechtensteinische Gymnasium besuchte, erstmals einen Namen. Nach der Absolvierung der Matura, wurde er als Frontmann der deutschen Pop-Sensation «Fun Factory» engagiert, mit welcher er international Erfolge feiern durfte. Immer öfter schreibt und produzierte er Songs für andere, unter anderem mit Pop-Titan Dieter Bohlen oder Michael-Jackson-Bruder Jermaine. Im Frühling 2022 wird das von ihm produzierte und lang erwartete Doppel-Album von Roberto Blanco veröffentlicht. 2012 wird er für einen Grammy – den wichtigsten Musikpreis der Welt – in der Kategorie «Best Dance» nominiert. Die US-Presse nennt ihn daraufhin «Robin Hood der Musikszene», da er es als erster Independent Artist (also ohne grosse Plattenfirma im Rücken) schafft, in einer grossen Kategorie nominiert zu sein. 2017 gewinnt seine Produktion für Ted Nash erstmals den Grammy. 2020 ist er mit seiner Produktion für Jon Samson erneut erfolgreich. Das von Walser und Samson produzierte Album Gewinnt den GRAMMY® und macht Liechtenstein somit zu einem der erfolgreichsten "GRAMMY® Erfolge pro Kopf" Länder der Welt. 2013 ruft er in seiner Wahlheimat Los Angeles die Event-Reihe «The Soirée» am Wochenende der Grammy-Verleihung ins Leben. Im Jahr darauf findet das europäische Pendant «Rebel & Caviar» erstmals in seiner Heimat Vaduz statt. Ein Jahr später zieht die Veranstaltung nach Zürich. Seither gilt sie u.a. als DAS Happening im Vorfeld der legendären Streetparade und gilt mittlerweilen als DIE Glamour Gala schlechthin im Schweizer Event Kalender. 2021 gewinnt Walser den legendären TELLY Award Fernsehpreis für seinen Christmas TV Special. Dieser wird alleine auf den PBS TV Stationen in den USA rund 100 Mal gesendet. Für die Schweiz erhielt STAR TV zur 2021 Weihnachtszeit die TV Übertragungsrechte des Spezials. «Rebel» ist übrigens keine Anspielung auf Al Walsers rebellische Seite, sondern ein sehr schmackhaftes, typisch ur-liechtensteinisches Gericht aus Maismehl. Regelmässig ist Walser auch auf Deutschen TV Sendern zu sehen, welche seine Produktionen in Hollywood begleiten. 

AL WALSER as previously featured on